(Quelle: Anhang zur  Schulmail zum Coronavirus vom 23.06.2020):

Interessant dürfte für einige folgender Abschnitt sein: 

"2. Ferienangebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf

Auch für Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung an Förderschulen, die in den zurückliegenden Wochen wenig Präsenzunterricht erhalten haben, sollen in den Ferien Angebote aufgelegt werden. Hierzu wird auch ein auf die speziellen Bedürfnisse von Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, insbesondere in den Förderschwerpunkten Körperliche und motorische Entwicklung sowie Geistige Entwicklung und ihre Eltern zugeschnittenes Format gehören. Für die Angebotestellt das Land weitere 35 Millionen Euro zur Verfügung. Über die konkrete Ausgestaltung dieser Programme wird das Ministerium für Schule und Bildung im Rahmen der Veröffentlichung der Förderrichtlinien zeitnah informieren."

Sobald die entsprechende Veröffentlichung vorliegt, werden wir Sie hier informieren.

"Der Start des Schuljahrs 2020/2021 wird im Interesse der Kinder und Jugendlichen im Regelbetrieb mit Unterricht in Präsenzform erfolgen." - Soweit das Infektionsgeschehen und die sonstigen Rahmenbedingungen dies zulassen.